Heißer Spätsommer Dienstag, Sep 13 2016 

Solche Temperaturen im September – ich weiß gar nicht, ob wir das schon einmal hatten in den letzten Jahren. Ich genieße diesen späten Sommer aber in vollen Zügen, war es doch bis August eher kalt und grau (hier zumindest). Die Sommerdeko ist im Garten trotzdem abgeräumt, Chrysanthemen, Eriken, Gräser und Lampionblumen bestimmen das Bild auf der Terrasse. Besonders freue ich mich über die neuen Dahlien. Ich hatte vier Knollen im August geschenkt bekommen und drei davon sind tatsächlich noch angegangen und die erste hat jetzt Knospen. Jetzt hoffe ich noch auf einige frostfreie Wochen, damit sich die Blüten noch ausbilden und ich sie dann mit meinen beiden anderen einkellern kann. Ansonsten liegen auf den Stühlen warme Felldecken und kuschelige Kissen – allerdings kann man die im Augenblick nur zur Seite legen. Ein bißchen Tisch- und Blumendeko muss aber trotzdem sein.

 

Im Garten blühen immer wieder Rosen, aber auch Herbstanemonen, Bleiwurz und Gräser.

 

 

Meine Hauswurze, die ich im Sixpack vor Wochen erstanden hatte, schmücken jetzt endlich den Deko-Vogelkäfig. Macht sich nicht schlecht, finde ich. Und die Rose „Loveley Green“ blüht gemeinsam mit den ersten Herbstastern.

 

Beim nächsten Mal gibt es dann den nächsten englischen Garten!

 

 

 

Advertisements

Herbstpflanzung! Samstag, Sep 26 2015 

Endlich, endlich, konnte ich mal wieder in den Garten – die Sonne schien, der Himmel war blau und ich hatte am Morgen beim Staudengärtner ein paar Lieblinge mitgenommen: Zwei Alpenknöteriche „Johanniswolke“, zwei Herbstastern „Rudelburg“, zwei Diamantgräser und einen Phlox „Kleiner Augenstern“. Die Herbstastern und der Phlox standen nicht auf meinem Einkaufszettel, aber die haben mich so angelacht 🙂 Dann hatte ich noch zwei Herbstastern „Mönch“ hier stehen, auch die sind heute endlich ins Beet gekommen. Die werden dieses Jahr aber nicht mehr blühen, sie sind noch zu klein. „Rudelburg“ hat aber schöne Knospen und ich denke, sie werden in der nächsten Woche aufblühen. Dann reihen sie sich in meine anderen Herbstastern ein, „Andenken an Alma Pötschke“, „Herbstrubin“, zwei Bergastern, eine Kissenaster und den Glattblattastern. Dazu kommen die Rosen, von denen jetzt noch einmal viele blühen. Kerzenknöteriche und auch die beiden neuen Bergknöteriche blühen auch und auch einige Phloxe. Die Oktober-Silberkerze natürlich und die vielen Gräser – herrlich. Für den Vorgarten werde ich auch noch Herbstastern besorgen, aber erst im nächsten Jahr. Ich denke, in einem tiefen blauviolett, das passt dann zu den gelben Sonnehüten, die jetzt noch blühen.

Als nächstes werde ich noch die Säulen-Zierkirsche umpflanzen (aber erst, wenn sie die Blätter verloren hat), eine September-Silberkerze braucht dringend einen anderen Standort und dies und das. Ärgerlich ist, dass mein Herbst-Eisenhut keine Blüte mehr hat, Irgendetwas hat die Pflanze im Sommer total abgefressen. Jetzt kriegt er eine Notblüte, aber ganz winzig. Ich möchte auf jeden Fall noch welche dazu haben, ich finde sie toll. Evtl. brauchen sie dann aber einen anderen Platz, der jetzige Standort scheint ihm auch nicht so zu gefallen. Nächste Woche kommen aber erst einmal die Zwiebeln an die Reihe. Ich habe einige Tulpen, Krokusse und so weiter bestellt, die sollen auch in die Erde.

Pflanzen, pflanzen, pflanzen … Sonntag, Sep 13 2015 

Heute habe ich mein Schaublatt, die Clemi „Miss Bateman“ und eine Kissenaster in den Boden gebracht. Zum Zwiebeln setzen konnte ich mich noch nicht durchringen, irgendwie war mir heute nicht danach. Dabei sind seeehr schöne Pflänzchen dabei *freu*. Da freue ich mich jetzt schon auf das nächste Frühjahr. Leider fing es dann zwischen durch zweimal an zu regnen, so war die Pflanzerei und Aufräumerei von Pausen durchbrochen. Netterweise war es am Nachmittag wenigstens warm.

Fenchelsamen habe ich auch noch geerntet und auch Tomaten – die müssen jetzt gleich noch verarbeitet werden – och, oder lieber morgen 🙂 Muss ja Vormittags arbeiten aber am Nachmittag habe ich dann frei und da es morgen recht regnerisch werden soll, kann ich den Nachmittag nutzen. Auf jeden Fall wird es im Garten immer herbstlicher, ich hoffe, das Wetter wird zwischendurch noch mal netter, damit ich noch ein bißchen Zeit draussen verbringen kann. Der Zierapfel „Red Sentinel“ wird langsam rot.

20150912_140242

Die Rose „Pomponella“ öffnet auch noch einmal ihre Knospen.

20150912_140355

Hier ist schon richtig Herbst, es fehlen nur noch die farbigen Blätter.

20150912_140410

Der Zierapfel „Golden Hornet“ ist noch klein, hat aber auch schon ein paar hübsch gefärbte Früchte.

20150912_140430

Alle Sedumsorten blühen jetzt kräftig, alle sind voller Bienen, solange die Sonne darauf scheint.

20150912_140518

Die Keramikpilze habe ich mir letzte Woche gegönnt, ich finde sie richtig schön. Wenn der Essigbaum „Tiger Eyes“ die Blätter abgeworfen hat, ziehen sie in ein Beet um. Aber bevor es richtig kalt wird, werde ich sie hereinholen. Bin mir nicht sicher, wie frostfest sie sind.

20150912_151848

Leider wirft der Essigbaum die Blätter sehr früh ab. Aber er ist ein absoluter Hingucker, wenn er sich im Herbst in orange-rot verkleidet!

20150912_151917

Marmelade, Mus und Rasen mähen … Samstag, Sep 5 2015 

Gestern hatte ich frei – ich habe den Tag genutzt und habe den ganzen Vormittag Äpfel geschält und entkernt. Dann mit einer Mango und 2kg Äpfeln Marmelade gekocht und nochmal 3 Kilo zu Apfelmus verarbeitet. Beides schmeckt total lecker *hmm*. Bis ich die Küche wieder sauber hatte, war es 14.00 Uhr und ich konnte keine Äpfel mehr sehen. Immerhin wurde das Wetter am späten Nachmittag noch einmal besser und ich konnte den Rasen mähen. Der hatte es nötig, aber es hatte immer wieder geregnet oder ich hatte keine Zeit. Bevor es wieder anfing zu regnen, habe ich noch schnell ein paar Fotos gemacht, leider wieder mit dem Handy – meine Kamera macht wieder keinen piep mehr. Muss mich entschuldigen für die schlechte Qualität der Bilder, wahrscheinlich war das Licht für die Handykamera zu schlecht.

Die Rose „Lovely Green“ bekommt noch einmal viele neue Blüten – herrlich! Über die freue ich mich wirklich sehr – sie gedeiht und ist ganz gesund. *grrr* – das Foto ist echt schlecht, man erkennt ja kaum die Rose *augenroll*.

20150904_174958

Die Gräser legen jetzt richtig los. Von diesem Chinaschilf (Flamingo) habe ich im Vorgarten auch zwei andere Sorten. Die tun sich dort allerdings schwerer – der Boden ist da noch trockener.

20150904_175300

Rosarium Uetersen – auch im September noch schön. Auch wenn die zweite Blüte nicht ganz so reich ist, wie die erste.

20150904_175359

Die Wachsglocke blüht auch – die Blätter hatten ein bißchen Sonnenbrand, hat ihr aber wohl nicht so viel ausgemacht.

20150904_175441

Die weiße Fetthenne habe ich im Frühjahr gesetzt – ich finde sie toll. Bin gespannt, wie groß sie mit den Jahren wird.

20150904_175458

Die Hagebutten werden reif. Sie hängen an den beiden Rugosa-Rosen.

20150904_175641

Das Bäumchen macht mir mit den roten Beeren auch viel Freude – allerdings sind eine ganze Reihe von Beeren schon abgefressen gewesen, bevor sie überhaupt richtig reif waren. Unten links ein paar Blüten der Rutenhirse.

20150904_175827

Madame mit Annabell und weißer winterharter Fuchsie im Schattenbeet.

20150904_175906

Die Rosen zeige ich heute nicht mehr – die Aufnahmen sind so schlecht. Muss mal gucken, was ich damit mache …

Pampasgras und Rose … Montag, Aug 31 2015 

… die blühen jetzt im Vorgarten. Während die Rose wohl nach dem heutigen heißen Tag mit der Blüte für dieses Jahr durch ist, gefällt dem Pampasgras Trockenheit und Wärme sehr. Zwar hatten wir hier viel Regen in den letzten Woche, aber es steht geschützt unter dem Hausdach und bekommt von mir im Frühjahr Rosendünger. Der scheint ihm zu schmecken. Es war jetzt zwar nicht die beste Zeit zum fotografieren, aber bevor ich es heute Abend wieder nicht schaffe, dachte ich, ich zeig es jetzt mal. Ihr könnt ja mal versuchen, die Blütenhalme zu zählen 😉

20150831_143816

Ich denke, es ist so ca. 180cm hoch, die Breite kann ich wegen der schmalen Halme schlecht abschätzen. Ich würde mal so maximal 150cm schätzen. Eine Größe, die gerade noch geht in meinem Vorgarten. Daneben wächst übrigens eine bodendeckende Clematis – die blüht auch gerade. Allerdings recht unscheinbar, man muss schon darauf achten und genau hinschauen. Ganz anders die Rose „Postillion“. Die ist total schön, finde ich, und nicht zu übersehen.

20150831_143850

Westerland hat auch schon wieder Knospen, aber da dauert es wohl noch ein bißchen. Hmm, eigentlich müsste ich Rasen mähen, aber ich glaube, das fällt heute aus – zu heiß.

Der Sommer kommt zurück! Freitag, Aug 28 2015 

Heute war das Wetter schon deutlich besser als die Tage zuvor, habe aber nichts im Garten gemacht. Außer mit einem Gartenbauer die Teiche angeguckt. Leider war das nicht seins, er meinte, da müsste besser ein Spezialist dran. Nun ja, ist mir ja lieber, er sagt es vorher, als wenn ich hinterher einen komischen Teich habe. Jetzt warte ich auf einen anderen, da wusste ich gar nicht, dass er auch Teiche macht. Mal gucken, hoffe, er kommt nächste Woche mal vorbei. Er hatte auch schon unsere Hecke auf den Stock gesetzt, von daher kennt er den Garten und ist im übrigen Bio-/Ökogärtner, das käme mir ja gerade recht.

Heute habe ich gesehen, dass der Ahorn auf der Terrasse schon rote Blätter an den Triebspitzen bekommt, die Äpfelchen vom Red Sentinel färben sich laaangsam rot, einige Beeren bekommen Farbe, Kürbisse und Trauben wachsen, aber auch Rosen und Spätsommerstauden haben herrliche Blüten. Gut, die Rosen natürlich nicht mehr so reich wie im Juni, aber immerhin! Besonders gefällt mir im Augenblick die Lovely Green, die ist schon wieder total voller Knospen. Rosarium Uetersen blüht auch, nur duftet sie ja leider nicht. Auch Rose de Resht, Gislaine de Feligonde, Amber, Schöne vom See, Westerland, Garten of Roses und andere blühen wieder. Pomponella kommt auch noch einmal in Schwund *freu*.

Collage

Ich habe einige verschiedene Sorten von Sedum – die blühen jetzt auch gerade oder beginnen mit der Blüte. Ich mag sie total und finde sie im Spätsommer sooo schön.

Collage

Die Rispenhortensien habe ich auch mal zu einer Collage zusammengefasst. Habe im Augenblick drei verschiedene: Lime Light, Little Lime und Pinky Winky. Während erstere und letztere ziemlich groß werden, ist Little Lime wirklich ein kniehoher sehr hübscher kleiner Strauch – gefällt mir sehr gut und ist perfekt für den Beetrand und auch für sehr kleine Gärten.

Collage

Dann habe ich heute noch eine Libelle fotografieren können. Die sind die ganze Saison über hier, ich habe auch viele ihrer Larven im Teich und mache jedes Jahr Fotos, wenn sie aus ihrer Hülle schlüpfen und hinterher so schön aussehen. Wenn ich sie richtig bestimmt habe, dann ist das eine Plattbauchlibelle, also gar nicht „Besonderes“. Ich finde sie aber trotzdem toll. Sie sind sehr groß und als ich fotografierte, hatte ich den Eindruck, sie guckt, was ich da mache.

IMG_3976

Und die kleine hier habe ich auch noch fotografiert, habe aber keine Ahnung was für ein Spinnentier das ist. Konnte sie auch nur von dieser Seite fotografieren, an die Rückseite kam ich nicht dran ohne das Netz zu zerstören.

IMG_3990

Ja, und ein bißchen Obst habe ich auch noch. Die Kürbisse wachsen *freu*.

Collage_Obst

Den Vorgarten habe ich auch noch fofografiert. Um diese Jahreszeit gefällt er mir gut. Auch im Frühjahr, nur im Frühsommer gefällt er mir noch nicht so. Da werde ich mir noch etwas einfallen lassen müssen. Nächstes Frühjahr werde ich auf jeden Fall wieder Kompost dort ausbringen und hoffe, dass die Pflanzen und insbesondere die Rosen das gut finden. Morgen will ich noch das Pampasgras knipsen und dann zeige ich die Fotos aus dem vorderen Garten morgen.

Sommerpause oder „Frühherbst“? Dienstag, Aug 25 2015 

Mein phänologischer Kalender behauptet, es ist schon Frühherbst. Hmm, ja, die Nachttemperaturen deuten auch darauf hin. Bin aber glücklich, wenn wir noch ein paar Tage richtig warmes Wetter haben. Meine Tomaten reifen nun auch endlich (hatte sie ja zu spät gepflanzt), sind lecker. Es ist eine von diesen ovalen Sorten mit italienischem Namen. Fällt mir gerade nicht ein – ich gucke nach.

Auch die Äpfel sind reif, ich hoffe, ich komme morgen, spätestens aber am Freitag zum ernten. Auch die Zieräpfel bekommen Farbe *freu*. Und was mich total überrascht hat, ist mein Pampasgras – das ist so voller Blüten, ich konnte sie nicht zählen – Hammer!

Am neuen Rosenbogen erholt sich die Kletterrose „Souvenir de la Malmaison“ und belohnt mich für die Arbeit gleich mit herrlich duftenden Blüten. Beim Gang durchs Rosentor erschnuppert man ihren herrlichen Duft, da muss man nicht mal mit der Nase direkt an die Blüte.

Die kleine Gerbera habe ich umgetopft und sie hat neue Blüten bekommen. Ich hoffe, es kommen auch noch neue Blätter. Dann will ich mal sehen, ob ich sie über den Winter bringen kann.

20150824_181515

Souvenir de la Malmaison

20150824_181742

20150824_181547

Schneeflocke

20150824_181607

Schneekoppe

20150824_181642

Die einzige Schattenhecke:

20150824_182006

Spätsommer – herrlich! Freitag, Aug 21 2015 

Heute gibt es mal wieder Bilder aus meinem eigenen Garten. Leider nicht mit der Kamera fotografiert, die hat nun endgültig den Geist aufgegeben.

Im Augenblick legen die Spätsommerblüher los und ich gehe sehr gerne durch den Garten und gucke. Die ersten Astern blühen bei mir, die Anemone Whirlwind und andere blühen, die Rutenhirse und die chinagräser wachsen und blühen. Aber auch die Rosen legen noch einmal los. Die Temperaturen sind tagsüber sehr angenehm, Nachts könnten ein paar Grad mehr auf dem Thermometer stehen, aber gut, ich will nicht meckern. Dafür kann ich im Garten was tun und darüber freue ich mich sehr. Demnächst werde ich eine Clemi um- und meinen neuen Wein einpflanzen.

Auch das Pampasgras im Vorgarten bekommt viele Blüten *freu*. Und die Gartenlobelie, die ich letzten Herbst gepflanzt habe, blüht auch. Es summt und brummt überall – sowohl im Vorgarten als auch im hinteren Garten. Die Bienen und Hummeln sind vor allem an Aniskräutern, am Kerzenknöterich, an der Minze, den Malven und an einem seeehr großen Lavendel im Vorgarten interessiert. Die Libellen fliegen durch den Garten, besonders bei den Großen kann man schon mal, wenn auch unnötigerweise, erschreckt den Kopf einziehen. Nur Schmetterlinge sind dieses Jahr nicht so viele unterwegs, dafür aber deutlich mehr Wespen als im letzten Jahr. Und sobald die Stauden einziehen, muss ich mich unbedingt um diesen wilden Knöterich kümmern. Das doofe Zeug ist im großen Beet komplett durchgewachsen *bäh*. Da habe ich ordentlich zu tun.

Vieles muss jetzt einfach mal wachsen – da kann ich nur warten. Aber was zu tun gibt es ja immer. Im Augenblick habe ich das Teichprojekt in Angriff genommen. Das wird mich wohl eine Zeit beschäftigen. Mal sehen, ob das diesen Herbst noch etwas wird oder ob wir doch erst im Frühjahr anfangen. Das wird sich wohl nächste Woche entscheiden.

Schönstes Gartenwetter! Donnerstag, Aug 13 2015 

Jetzt ist es auch bei uns wieder herrlich warm und sonnig – da stöhnt das halbe Deutschland unter Affenhitze und Trockenheit und die andere Hälfte friert im Regen *kopfschüttel*. Ich bin irgendwie aber doch froh, wenn ich mal ab und zu Regen genießen darf. Erstens muss ich nicht ständig wässern und zweitens blühen jetzt die Rosen wieder herrlich und auch noch so einiges anderes. Die Hortensien und Jap.Anemonen haben die ganz heißen Tag gut überstanden, sie sind bei mir die, die am ehesten leiden. Gestern Abend habe ich den neuen Rosenbogen aufgebaut, die Hecke dazu gepflanzt und die arme Souvenir de la Malmaison – Kletterrose dazu geerdet. Die hatte ich ja versehentlich bekommen, eigentlich wollte ich sie als Strauchrose. Habe leider erst im Frühjahr entdeckt, dass ich eine Falschlieferung hatte. Das ging im Kübel gar nicht! Sie hat natürlich nur mager geblüht und das Laub sah von Anfang an furchtbar aus. Jetzt hat sie es besser – ich hoffe, sie weiß es zu würdigen. Davon kann ich aber erst später Fotos machen. Gestern Abend war es schon ziemlich dunkel und heute Morgen hatte ich keine Zeit. Und jetzt knallt die Sonne gerade drauf, also nachher. Habe aber noch ein paar Bildchen von gestern.

Und dann habe ich noch etwas entdeckt, was ich definitiv nicht gepflanzt habe. Es wächst unter dem Zierapfel „Golden Hornet“ – vielleicht ist es mit ihm in den Garten gekommen. Weiß jemand, was es ist? Sieht ein bißchen aus wie eine weiße Monarde, oder? Ist aber viel kleiner, nur so 20cm.

IMG_3977

Der Sommer ist zurück! Montag, Aug 3 2015 

Und das freut mich besonders 🙂 Seit Samstag sind die Temperaturen wieder angenehm. Und deshalb sind jetzt auch Echinacaeen, Sonnenhüte und allerlei anderes kräftig gewachsen und zeigen schon kräftig Farbe. Der Garten gefällt mir überwiegend schon sehr gut. Im Vorgarten werde ich noch ein wenig umgestalten müssen und auch das Rosenbeet am Teich braucht noch ein wenig Ergänzung. Aber erst wenn der Teich fertig ist, jetzt lohnt es sich einfach nicht. Besonders schön finde ich im Augenblick das Hortensienbeet. Da sind jetzt auch im sonnigeren Bereich noch zwei Kandelaber-Ehrenpreis eingezogen. Ein weiterer ergänzt den sonnigeren Teil im Rhododendronbeet – ich bin gespannt, wie sie mit den Bedingungen hier zurechtkommen.

Am Freitag war ich noch kurz in einem Gartencenter. Dort habe ich einen Fingerhut gesehen, den ich erst gar nicht als solchen erkannt habe und der mir total gut gefiel. Was soll ich sagen, er durfte mitkommen. Am Mittwoch werde ich ihm einen Platz im Vorgarten im Mittelbeet bereiten. Ich bin gespannt, wie es mit ihm weitergeht. Da werde ich gleich mal nachlesen.

Jetzt zeige ich noch ein paar Fotos und dann schmeißen wir den Grill an – es wird ein lauer Sommerabend und den wollen wir auskosten.

Nächste Seite »