Brrr – jetzt wird es kalt … Dienstag, Nov 8 2016 

… ich mag gar nicht raus *ups*. Na ja, ich muss mich noch umgewöhnen. Außerdem gibt es draußen im Augenblick nicht so viel zu sehen, wie hier drinnen. Es ist grau und nieselt. Da bleibe ich lieber bei George und Ginny im Haus und mache es mir mit ihnen gemütlich 🙂

Advertisements

Draußen ein Farbfeuerwerk … Mittwoch, Okt 26 2016 

… das ich von der Terrasse aus sehen kann – herrlich! Der Ahorn färbt sich gerade feuerrot.

img_3133

Auch die kleine Zierkirsche nimmt einen rötlichen Ton an, andere kleine Bäume und Sträucher werden gelb. Besonders der Gingko leuchtet golden. Der Federbuschstrauch färbt sich in beiden Farben und so könnte ich weiter erzählen… Am Freitag hoffe ich, die Tulpen- und Narzissenzwiebeln und noch ein paar andere Arten in den Boden bringen zu können. Ich habe nämlich gerade wenig Zeit: wir haben neue Mitbewohner 🙂

img_3124

Am Sonntagmorgen rief eine Freundin an: sie war mit ihren Hunden unterwegs und hat ein paar hundert Meter von unserem Haus zwei kleine Katzen auf der Straße am Waldrand spielen sehen. Die beiden liefen vor vorbeifahrende Autos und schienen sehr unvorsichtig zu sein. Sie rief mich an und bat um Hilfe. Natürlich sind mein Mann und ich direkt los. Eine Katzenbox und alles andere, was so ein Kätzchen braucht, hatten wir ja aufgehoben und konnten uns noch nicht dazu durchringen, die Sachen abzugeben. Wir haben die beiden eingefangen und mit nach Hause genommen. Die beiden Racker mussten sich erst einmal erholen. Da waren ja nicht nur Hunde, sondern mittlerweile auch eine Menschentraube, und alle wollten irgendwie helfen. Die beiden Kätzchen waren ausgehungert, bekamen zunächst Hundefutter (Katzenfutter war keins da) und Wasser. Während alle nach Katzenfreunden suchten, die zwei solch kleine Kätzchen aufnehmen, dachten wir zu Hause darüber nach, ob wir ihnen ein Zuhause geben sollen. Wir hatten beide Bedenken, wir arbeiten ja schließlich beide und so junge Katzen müssen häufiger gefüttert und außerdem erzogen werden. Aber am Abend hatten wir uns dann entschlossen ja zu sagen und haben allen Bescheid gesagt. Am Montag waren die beiden beim Tierarzt, jetzt sind sie gechipt und geimpft. Sie haben sich schon gut eingewöhnt und mit Hilfe der obigen Freundin schaffen wir es sie gut zu versorgen. Es sind Kater und Katze und der Tierarzt meinte, sie seien so ca. 12 Wochen alt. Wir nehmen an, dass sie ausgesetzt wurden. Sie sind nämlich handzahm und bereits stubenrein!!! Das ist schon mal eine große Erleichterung. Ich hoffe, sie werde sich bei uns wohl fühlen und freue mich schon darauf sie in einigen Wochen mit in den Garten zu nehmen 🙂