Winter Samstag, Jan 7 2017 

Letzte Nacht hat es kräftig geschneit, heute waren es -3°C Grad und es regnete *auweia*. Ich hatte fest damit gerechnet, dass es tagsüber aus dem tiefgrauen Himmel schneit. Das führt dazu, dass die Weihnachtsdeko im Garten noch steht, während sie drinnen schon abgeräumt ist. Den Esstisch schmückt jetzt ein Glas mit Traubenhyazinthen. Das ist schon wegen der Katzen praktisch, sie kommen nicht so gut an die Pflänzchen heran 🙂

Advertisements

Endlich … Sonntag, Sep 20 2015 

… ist der neue Akku für meine Kamera gekommen und ich habe gleich probiert, ob die Kamera nun wieder in Ordnung ist. Leider war es draußen nicht nur grau, sondern hat auch geregnet. Also mussten meine Zierkürbisse und Physalis und Tomaten für den Test herhalten. Ich war ganz glücklich. Aaaaaber – heute wollte ich die Kamera wieder anmachen und sie funktioniert wieder nicht *grummel*. Der Akku scheint leer zu sein und das kann eigentlich nicht sein. Jetzt ist es endgültig genug, ich werde sie einschicken und hoffen, dass die Reparatur möglich und nicht zu teuer ist.

Kürbis_Collage

IMG_3974

Und alles eigene Ernte – bin ganz stolz 🙂

Es herbstelt …& Kuchenrezepte ;-) Freitag, Sep 4 2015 

Als ich gestern nach Hause gekommen bin, schien noch ein bißchen die Sonne – also nichts wie raus und einen Gartenrundgang machen. Habe nichts entdeckt, was jetzt gerade neue Blüten hätte. Es sind bei dem Wetter immer diese: Rosen, Kerzenknöterich, Herbstanemonen, Bleiwurz, Sonnenhüte und -bräute, Aniskraut und so. Aber im Sonnenlicht habe ich auch bemerkt, dass die ersten Blätter von Bäumen in kräftigen Farben funkeln. Mein Fächerahorn bekommt schon kräftig rote Spitzen, im Oktober ist er insgesamt wunderschön rot. Und der kleine Essigbaum „Tiger Eyes“ färbt die ersten Blätter sanft orange. Das sieht total klasse aus – leider hält er die Blätter nicht so lange wie der Fächerahorn. Aber die kurze Zeit macht er mit der Farbe wett.

20150903_174617

20150903_174830

 

Und hier kommen die Rezepte für Apfelkuchen und Muffins – mir hat beides sehr gut geschmeckt und ich habe auch nur gute Rückmeldungen zum Backergebnis bekommen 🙂 Die Muffins hatte ich mit zur Arbeit genommen und den Kuchen habe ich hier zu Hause verfuttert.

Versunkener Apfelkuchen:

Zutaten für Springform (24cm):

150g weiche Butter (plus etwas für die Backform)
150g Zucker
1 Prise Salz
5 Eier
2 TL Backpulver
150g gem. Mandeln
250g Mehl
100ml Milch (ungefähr – nach Teigkonsistenz)
4-5 säuerliche Äpfel
1-2 EL Zitronensaft
2-3 EL Apfelgelee

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Grad vorheizen. Die Springform mit Butter auspinseln und mit Bröseln ausstreuen. Für den Teig die Butter mit Zucker und Salz schaumig rühren. Unter weiterem Rühren nach und nach die Eier unterrühren. Das mit Backpulver und Mandeln vermischte Mehl und die Milch unterrühren, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht. In die Form füllen und glatt streichen. Die Äpfel schälen, vierteln und das Kernhaus herausschneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und auf dem Teig auslegen, leicht eindrücken und im Ofen ca. 50 Minuten ggoldbraun backen (Stäbchenprobe). Sollte der Kuchen zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und noch warm mit Apfelgelee bepinseln. Auskühlen lassen. Essen 🙂
Apfel-Muffins

Zutaten (ca. 15 Muffins):

500g Äpfel, geschält und entkernt
200g Butter
250g Zucker
4 Eier
300g Mehl
1Pck. Backpulver
2 TL Zimt
100g Walnüsse, gehackt
evtl. Puderzucker oder Kuvertüre

Die Butter mit Zucker und Eiern schaumig rühren. Dann das mit Backpulver vermischte und gesiebte Mehl unterrühren. Zimt dazugeben und anschließend die klein geschnittenen Äpfel und die Walnüsse unterheben. Den Teig in Muffinformen füllen und bei 180°C Grad ca. 15 Minuten backen (Stäbchenprobe).
Nach dem Auskühlen können die Muffins mit Puderzucker bestäubt oder mit Kuvertüre bestrichen werden.

Äpfel, Äpfel – Apfelkuchen! Donnerstag, Sep 3 2015 

Gestern habe ich angefangen die Äpfel zu verarbeiten, die wir gepflückt haben. 18 Apfelmuffins und einen Apfelkuchen habe ich gebacken, ein Kilo Äpfel habe ich dabei verbraucht. Na gut, auch Butter, Eier, Zucker etc. pp. Dafür schmecken die Kuchen aber wirklich lecker. Leider habe ich keine gehackten Walnüsse bekommen, nur frische und ganze – für einen Preis, der fern von gut und böse ist. Das war mir zu teuer für den Kuchen mal eben so zwischendurch. Ich habe also für beides gehackte Mandeln genommen. Der „versenkte“ Apfelkuchen ist ziemlich süß, da könnte man auch locker Zucker einsparen. Die Muffins schmecken mir besser, da sind mehr Äpfel drin und mit dem Zimt im Teig – hmm, lecker!

Einziges Manko: Ich habe immer noch 20 – 30 Kilo Äpfel. Aber am Freitag werde ich Apfelmus und Apfelgelee einkochen, dann wird es deutlich weniger werden.

Schon wieder Pause … Samstag, Mrz 14 2015 

IMG_2148

Ja, es sind Forsythien – nein, leider noch nicht im Garten. Heute sind es nicht einmal 6°C Grad geworden, also Frühling fühlt sich anders an. Aber da ich in der Wettervorhersage gesehen habe, dass es am Dienstag und Mittwoch 17°C Grad werden sollen, bin ich heute einfach ins Gartencenter gefahren und habe mir noch ein paar Frühlingsblüher ausgesucht. Wenn es klappt, werde ich morgen noch in ein anderes fahren – ich möchte gerne noch mal Duftveilchen kaufen, die gab es bei dem Gärtner heute nicht. Ich hoffe, sie sind noch nicht alle verkauft, wenn ich morgen zum Gartencenter hier im Ort fahre. Außerdem will ich mal versuchen, Spinnenblumen aus Samen zu ziehen. Ich finde die sehr schön, aber die Preise sind für eine einjährige Pflanze immer ziemlich heftig. Bioerde für meine Steckkartoffeln bräuchte ich auch noch, aber die bekomme ich da eh nicht. Dafür aber Rasendünger und ich glaube, ich brauche auch noch Rosendünger. Muss ich noch nachschauen. Auf jeden Fall sieht mein Tisch draußen jetzt viel freundlicher aus als das Wetter. Bin heute Nachmittag alle halbe Stunde zum Fenster gelaufen, um rauszuschauen. Die andere halbe Stunde habe ich auf die Forsythienzweige geguckt, die ich geschenkt bekommen habe. Die gehen gerade auf und das ist total schön. Zusammen mit den Hyazinthen auf dem Tisch bringt das ein wenig Frühling zurück.

Verlängert … Samstag, Feb 9 2013 

… hat der Winter seinen Auftritt und zeigt mit einer Zugabe noch einmal sein ganzes Können. Es ist eisig kalt, es schneit immer mal wieder ein paar Flocken und ein Ende ist nicht abzusehen. Habe mich geschlagen gegeben. Aber nur vorübergehend. Schließlich habe ich heute Tomaten und diverse Sommerblumen gesät und auf der Fensterbank platziert. Morgen kommt noch einiges dazu: Ich habe so viele Sämereien aus den letzten beiden Jahren, da werden ein paar Töpfe zusammen kommen. Ansonsten habe ich mich mit Frühlingsblumen im Haus eingedeckt, wenigstens ein bißchen Farbe dem Winter entgegenhalten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.