Solche Temperaturen im September – ich weiß gar nicht, ob wir das schon einmal hatten in den letzten Jahren. Ich genieße diesen späten Sommer aber in vollen Zügen, war es doch bis August eher kalt und grau (hier zumindest). Die Sommerdeko ist im Garten trotzdem abgeräumt, Chrysanthemen, Eriken, Gräser und Lampionblumen bestimmen das Bild auf der Terrasse. Besonders freue ich mich über die neuen Dahlien. Ich hatte vier Knollen im August geschenkt bekommen und drei davon sind tatsächlich noch angegangen und die erste hat jetzt Knospen. Jetzt hoffe ich noch auf einige frostfreie Wochen, damit sich die Blüten noch ausbilden und ich sie dann mit meinen beiden anderen einkellern kann. Ansonsten liegen auf den Stühlen warme Felldecken und kuschelige Kissen – allerdings kann man die im Augenblick nur zur Seite legen. Ein bißchen Tisch- und Blumendeko muss aber trotzdem sein.

 

Im Garten blühen immer wieder Rosen, aber auch Herbstanemonen, Bleiwurz und Gräser.

 

 

Meine Hauswurze, die ich im Sixpack vor Wochen erstanden hatte, schmücken jetzt endlich den Deko-Vogelkäfig. Macht sich nicht schlecht, finde ich. Und die Rose „Loveley Green“ blüht gemeinsam mit den ersten Herbstastern.

 

Beim nächsten Mal gibt es dann den nächsten englischen Garten!

 

 

 

Advertisements