In diesem Jahr blüht alles unheimlich früh – dieser Frühling und Frühsommer gibt wirklich alles. Nacktschnecken halten sich endlich mal in Grenzen, es ist einfach überwiegend trocken – mir ist es recht. Ich habe endlich ein Projekt (fast) beendet, die Rückseite der Natursteinmauer am Teich ist nun auch gemauert. Dieser Erdhaufen hat mich einfach genervt, ich weiß nicht, wieso ich das nicht direkt in Auftrag gegeben habe. Dann ist auch der größte Teil der Hecke mit Unkrautvlies unterlegt und mit Rindenmulch abgedeckt. Außerdem ist ein Hochbeet in den Gemüsegarten eingezogen. Das muss aber noch gefüllt werden und wird wohl erst im nächsten Frühjahr Pflanzen aufnehmen. Fotos von den Neuerungen gibt es noch nicht, wie gesagt, es ist alles noch nicht ganz fertig. Dafür habe ich aber ein paar Blumenbilder aus dem Garten mitgebracht.

Diese sind von Anfang Mai, Rhodos und Azaleen sind gerade alle verblüht. Auch die Weigelie blüht nicht mehr und die neue Clemi wächst nun erst einmal und wird hoffentlich im nächsten Jahr ihre Blüten zeigen.

 

Eine Woche später blühten schon die Pfingstrosen und auch die ersten Rosenblüten öffneten sich.

 

Noch eine Woche später, selbst eine der Seerosen blüht schon:

 

Und auch heute habe ich wieder neue Rosenblühten entdeckt – ich muss unbedingt mal im Vorgarten fotografieren, da wachsen ja noch einige meiner Lieblinge.

 

 

 

Advertisements