Gartenglück Dienstag, Aug 8 2017 

Mein kleiner Gemüse- und Kräutergarten gibt alles: Ich habe rund 5 Kilo Kartoffeln geerntet und schon wieder Zucchini (wer soll die bloß alle essen?). Ich habe nur eine Zucchinipflanze, aber die ist unglaublich groß geworden und macht riesengroße Früchte. Und die sind nicht einmal mehlig, sondern knackig und schmecken sehr gut. Aber ehrlich, jeden Tag Zucchini mag ich auch nicht, also verschenke ich fleißig an meine Nachbarinnen. Die Kartoffeln sind makellos, teilweise sehr groß. Ich habe vergessen, das Sortenetikett aufzuheben, deshalb konnte ich gar nicht nachgucken, wann sie „fertig“ sind. Aber da das Laub schon ganz gelb war und auf der Erde lag, habe ich sie einfach geerntet. Und sie sind auch tatsächlich gut ausgereift.

IMG_4521

Eine Schale Tomaten fiel auch noch ab. Leider überwiegend Roma-Tomaten. Die esse ich zwar eigentlich sehr gerne, aber diese Sorte ist irgendwie etwas mehlig, das mag ich gar nicht. Ich werde also morgen Tomatensauce daraus kochen, wenn ich noch ein paar zusätzlich ernten konnte. Die gelben Tomaten heißen übrigens „Goldene Königin“. Die sind höchst lecker, deshalb werden sie auch gleich in meinen Magen wandern 🙂

IMG_4526

Ich habe es gerade noch geschafft den Mangold zu pflanzen, da öffnete der Himmel mal wieder seine Schleusen. Schade!

Keine Ahnung … Freitag, Sep 18 2015 

…wie es im Garten aussieht. Ich gucke nur vom Fenster aus raus – es regnet seit TAGEN! Und nicht nur so ein bißchen, sondern RICHTIG. So langsam reicht es. Ich hätte gerne noch ein bißchen Spätsommer. Heute soll es etwas besser werden, aber ich habe keine Zeit für den Garten *grummel*. Nun gut, das Wetter nehme ich trotzdem 😉

Tja, was soll ich euch zeigen? Den Haufen Schnecken vielleicht?! Ich sehe sie quasi grüppchenweise am Abend über die Terrasse kriechen. Aber in strömendem Regen habe ich keine Lust sie aufzusammeln. Na, ich glaube, ich zeig euch lieber einfach ein Foto vom Gemüsegarten, den ich letztes Wochenende aufgeräumt habe. Da stehen jetzt nur noch Broccoli und Rosenkohl. Die Gurke und Paprika hätte ich wohl auch rausnehmen können, bei den Temperaturen wird das nix mehr. Die Erdbeeren werde ich noch ausgraben und nächstes Jahr neue setzen, die haben nicht alle Früchte angesetzt. Meine vorgezogene Artischocke ist nicht zur Blüte gekommen – die wird wohl auch über die Wupper gehen. Knofi werde ich noch setzen, habe mir schon Zwiebeln besorgt. Wenn das Wetter es mal zulässt werde ich das erledigen. Und dann vielleicht auch mal die restlichen Randsteine im Gemüsegarten setzen. Ach nee, vorher müssen die Blumenzwiebeln noch eingegraben werden 🙂

20150914_175951

Erntetag! Mittwoch, Sep 9 2015 

Heute habe ich Tomaten, Kürbisse und Physalis geerntet – am Nachmittag. Eigentlich wollte ich ja morgens ernten, aber heute früh war es so kalt, neblig und überhaupt usselig. Also bin ich erst heute Nachmittag raus. Immerhin eine Schale voller Tomaten konnte ich mit hinein nehmen und eine kleine Schale Physalis. Von beidem wird es aber noch Nachschub geben, es sind noch ganz viele noch nicht reife „Früchte“ an den Sträuchern. Bei den Kürbissen hatte ich überlegt noch zu warten, aber dann dachte ich, vielleicht werden ja auch die anderen Fruchtansätze noch etwas, wenn ich die drei schon mal abschneide. Jetzt habe ich schon im September erste Herbstboten im Haus.

Viel Zeit hatte ich nicht für den Garten, aber wenigstens konnte ich noch verblühte Zweige von der Rose Rosarium Uetersen abschneiden – auch da ist noch viel Nachschub zu sehen. Die ist wirklich unglaublich diese Rose, so was von reichblühend und mit gesundem Blatt. Wirklich klasse!

20150909_173716 20150909_174016

Endlich Sommer! Donnerstag, Jun 25 2015 

Ich sitze auf der Terrasse und genieße die letzten Strahlen der langsam untergehenden Sonne – so macht der Sommer Spaß! Die Arbeitswoche liegt hinter mir und bis auf einen Termin am Mittag habe ich morgen nichts vor *freu*. Also nichts stimmt natürlich nicht – ich will den Rasen düngen und dann wässern. Im Gemüsebeet ein bißchen aufräumen: Der Mangold kommt raus. Er blüht zwar noch nicht, aber die hohen Pflanzen kippen schnell um und dann kriegt der Rest drumherum kein Licht und keine Luft. Werde dafür dann noch einmal Radieschen einsäen und vielleicht auch Grünkohl, mal sehen. Es kommt ein bißchen darauf an, wieviel Platz ich habe, wenn der Mangold und der Salat raus ist. Salat habe ich nur noch zwei Köpfe, quasi als Schneckenlockpflanzen stehen gelassen. Die Viecher sitzen immer unter den Blättern, so kann ich sie gut in Schach halten. Außerdem will ich noch die Johannisbeeren ernten und ein paar Stachelbeeren – da kommt Freude auf.

Einige Rosen sind mit dem ersten Blütenflor durch – dafür beginnen jetzt andere zu blühen. Jasmina, The Fairy, Schneeflocken, Lovely Green und die Bobby James fangen gerade richtig an. Andere blühen immer noch prächtig, einige holen für die zweite Blütenwelle Kraft. Leider haben auch wieder einige Pilze auf den Blättern – das scheine ich nicht in den Griff zu bekommen. Ist aber nicht so schlimm, ich versuche durch Abpflücken der Blätter das Problem zu minimieren. Die Rosen im Vorgarten blühen auch ganz schön, allerdings sind zwei doch einigermaßen mitgenommen. Ich hoffe, sie holen mit den Standjahren auf – vielleicht wird es besser, wenn sie kräftig eingewurzelt sind. Im nächsten Frühjahr werde ich mit Kompost nachhelfen, ich hoffe, das hilft.

Gestern habe ich Fotos gemacht, die zeige ich heute. Im Vorgarten haben sich die Glockenblumen breit gemacht, aber es sieht sehr hübsch aus, deswegen dürfen sie erst einmal so bleiben. Auch die neuen roten Rosen sind echt toll, ich bin begeistert.