Sitzplatz am Gartenteich! Mittwoch, Feb 8 2017 

Seit langem hatte ich darüber nachgedacht, meinen Sitzplatz am Gartenteich anders zu gestalten. Nachdem ich im letzten Herbst die Beete neu bestückt habe, hatte ich im Winter Zeit zu überlegen, wie der Sitzplatz aussehen soll. Im Auge hatte ich schon lange einen halben Pavillion, habe aber ewig gesucht, bis ich einen fand, der von der Größe, aber auch preislich passte. Die Fläche ist klein und die Holzmöbel gefielen mir dort nicht so recht. Außerdem muss auf jeden Fall Platz für einen Sonnenschirm sein, denn sonst hält man es im Sommer in der Sonne dort nicht aus. Nun habe ich einen bestellt und bedauerlicherweise ist gleich beim Aufbau ein Stift abgebrochen. Der musste nun erst neu angeschweißt werden, er war halt nicht richtig fest. O.k., bei dem Preis will ich aber nicht meckern. Heute konnte ich das von einem Bekannten erledigen lassen (du bist mein Held! ;-)). Und als eben ein Hauch Sonne durch die Wolken kam bin ich raus und habe ihn fertig aufgebaut und natürlich gleich Fotos gemacht. Jetzt hoffe ich, dass die Hecke dieses Jahr noch ein wenig dichter wird, damit ich Geräteschuppen und Trampolin der Nachbarn nicht mehr angucken muss.

Advertisements

Feiertag! Freitag, Feb 3 2017 

Heute früh hatte ich einen Grund zu feiern. Und da ich der Meinung war, dass ich auch eine Belohnung verdient habe, bin ich zum Gärtner. Dummerweise macht er dieses Jahr eine Winterpause, ich stand also vor verschlossenen Türen. Stattdessen bin ich ins Gartencenter. Eigentlich hatte ich gehofft, dass ich dort ein paar Hornveilchen bekomme, die gab es aber noch nicht. Stattdessen gab es verschiedene Sorten von Helleborus Hybriden. Ich habe mir zwei ausgesucht, die mir besonders gut gefallen. Und zwei Primelchen sind auch noch in meinen Wagen gehüpft. Jetzt sehe ich immer etwas farbiges vor der Haustür und auf dem Terrassentisch und immer etwas frisches Grün. Dort stehen sie auch etwas geschützt, wenn es noch mal richtig kalt wird. Aber in den nächsten Tagen soll es hier mild bleiben, so dürfen auch Olive, Oleander und die afrikanischen Schmucklilien draußen bleiben.

Aufgetaut! Sonntag, Jan 29 2017 

Jedenfalls fast aufgetaut ist die Welt um mich herum wieder. Auf dem Rasen stehen Pfützen, weil das Regenwasser durch den noch teilweise gefrorenen Boden nicht ablaufen kann. Auch der Teich hat noch viel Eis, aber es schwindet stündlich. Gestern hatten wir tatsächlich 10°C Grad und Sonnenschein, es fühlte sich an wie Frühling. Heute war es mit 6°C Grad auch noch recht mild und es soll auch weiterhin so bleiben, meinetwegen bräuchte es nun gar nicht mehr richtig kalt zu werden. Ich habe die Töpfe gegossen, die unter der Terrassenüberdachung stehen und gestern habe ich ein wenig die Terrasse gefegt, da sieht es lecker aus wegen des Vogelfutters. Olive, Oleander und Schmucklilien dürfen nun auch wieder auf der Terrasse stehen, so lange es nicht dauerhaft und kräftig unter Null geht, halten sie das aus, habe ich fest gestellt.

Und da ich gerade so in Frühlingslaune bin, zeige ich euch ein paar Vorfrühlingsblüher aus 2016. Eigentlich wollte ich die erst im Februar einstellen, aber wie gesagt, ich bin schon in Frühlingslaune und freue mich total auf die ersten austreibenden Schätze 🙂

collage

Genug! Sonntag, Jan 22 2017 

Jetzt bin ich eigentlich mit dem Winter fertig – o.k., nächste Woche noch, aber dann könnte es doch langsam Frühling werden oder? Letztes Jahr blühte schon im Januar eine Lenzrose, die Hornveilchen hatten auch gar keinen Winterschlaf gehalten und selbst der Rosmarin hatte bereits seine zartblauen Blüten geöffnet. Das war nun wirklich etwas früh, der Februar brachte dann doch noch Wintertemperaturen. Dieses Jahr blüht nichts von den oben genannten Pflanzen, wir haben immer noch Dauerfrost. Und trotzdem: die Zaubernüsse blühen schon und auch der Winterjasmin hatte schon seine Blüten geöffnet. Eine der Christrosen blüht auch immer noch, die anderen haben immerhin Knospen. Jetzt warte ich auf die Schneeglöckchen und Krokusse, denn dann weiß ich, der Frühling ist unterwegs!

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Januar 2012

Eiskalt … Sonntag, Jan 15 2017 

… soll es jetzt wieder werden. Das Wochenende war aber noch recht mild, wir hatten tagsüber immer Plusgrade. Ab und zu schneite es, leider ist der Schnee schon wieder geschmolzen. Dafür waren die Dorfstraßen immer noch stellenweise glatt. Trotzdem: meine Zaubernüsse blühen schon. Die gelbe im Topf schon seit zwei Wochen, die ausgepflanzte orangefarbene hat jetzt ihre Blüten zum Teil geöffnet.

img_3260

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche 🙂

LG Floristin

Winter Samstag, Jan 7 2017 

Letzte Nacht hat es kräftig geschneit, heute waren es -3°C Grad und es regnete *auweia*. Ich hatte fest damit gerechnet, dass es tagsüber aus dem tiefgrauen Himmel schneit. Das führt dazu, dass die Weihnachtsdeko im Garten noch steht, während sie drinnen schon abgeräumt ist. Den Esstisch schmückt jetzt ein Glas mit Traubenhyazinthen. Das ist schon wegen der Katzen praktisch, sie kommen nicht so gut an die Pflänzchen heran 🙂

Projekt 1 in diesem Jahr … Sonntag, Feb 14 2016 

… ist die olle Thujahecke auf der rechten Gartenseite. Leider hatten die Vorbesitzer irgendwie vergessen, dass die Dinger geschnitten werden müssen. Nein, sie durften fast frei wachsen, dazwischen Eibe und Wacholder. Teilweise hatten sich im Durchmessen drei Meter Hecke gebildet, was aber auch daran lag, dass das ganze zweireihig angelegt war. Unser Nachbar hat immer geschnitten, bei ihm sah das auch ganz in Ordnung aus. Auf unserer Seite übel. So übel, dass es kaum Fotos gibt, weil ich das Elend einfach nicht auf meinen Fotos haben wollte. Im letzten Herbst haben wir also beschlossen, das Ding muss weg. Vor allem weil es locker 3 Meter Höhe auf unserer Seite hatte und die sind einfach nicht zu schneiden. Davor ist ja kein Platz, weil alles so zugewuchert ist … Unsere Nachbarn zur linken sind super, sie haben gleich gesagt, da machen wir mit. Und wir haben eine tolle Lösung gefunden. Nachbar rodet die Hecke, wir pflanzen neu. Letzte Woche rief mich Nachbar an und meinte, er fängt schon mal an, das Grün runterzuschneiden, damit nicht so viel an den Stämmen dran ist, wenn sie gerodet werden. Als ich nach Hause kam, war schon die Hälfte der Hecke weg. Zu Tage kamen dicke, richtig dicke Stämme an den Thujas. Morgen sollen die ersten rausgeholt werden. Ich drücke die Daumen, dass das gut klappt, wir haben ja Sandboden, ich hoffe, dadurch wird das nicht ganz so schwer. Ich bin arbeiten und muss mir das glücklicherweise nicht anschaun. Am Freitag sollen dann die restlichen raus, ich bin gespannt. Neue Heckenpflanzen habe ich schon gekauft, sie stehen beim Gärtner und werden geliefert, sobald ich anrufe und darum bitte. Nachbar wollte auf gar keinen Fall Laubhecke (schade!) wegen Pool und so, wir haben uns dann auf Heckenkirsche geeinigt. Ich habe die Sorte „Green Torch“ gekauft – sie soll schmal und straff nach oben wachsen und 200cm erreichen. Wenn ich also davon ausgehe, dass sie wahrscheinlich tatsächlich eher 300cm erreichen könnte, sind wir gut im Rennen. Wir wollen sie auf maximal 250cm halten, damit sich der Schnitt gut bewerkstelligen lässt.

Sturm! Sonntag, Nov 29 2015 

Seit gestern geht hier ein total heftiger Wind, bläst durch den Garten und über die Straßen, fegt eimerweise Regentropfen vor die Fenster und ins Gesicht. Auch morgen soll es weiter stürmen – ich hasse das. Und vorgestern war noch alles weiß da draußen, es war kalt, aber sonnig dabei und meine Laune war gleich besser. Habe dieses Jahr aber nicht viel dekoriert da draußen, irgendwie fehlt mir dieses Jahr das „Massengen“ – bin eher auf dem Minimalkurs, keine Ahnung warum. Stattdessen war ich draußen und habe ein paar Fotos von den schönen Frostskulpturen gemacht. Alle Projekte liegen zurzeit auf Eis – im wahrsten Sinne des Wortes 😉

Uuuuh,wenig Zeit … Mittwoch, Nov 18 2015 

… bleibt mir im Augenblick für den Garten. Allerdings habe ich auch schon eine Menge geschafft. Alle Zwiebeln sind im Boden und auch die Sträucher und Bäume die bislang im Kübel standen, sind eingepflanzt. Eigentlich wollte ich die Zierkirsche noch umsetzen, aber da jetzt fürs nächste Frühjahr geplant ist, die rechte Seite unseres Gartens von Thuja und anderen Sonderlingen zu befreien, habe ich mir überlegt, damit zu warten. Dann kann die Kirsche im nächsten Jahr an eine passende Stelle dort. Außerdem werde ich im Winter schauen, wo ich Kirschlorbeer her bekomme, der nicht sooo teuer ist. Für die lange Fläche brauche ich einige Pflanzen und außerdem sollen sie schon möglichst hoch sein – das möchte meine Nachbarin so. Und das soll sie bekommen 🙂 Die Advent- und Weihnachtsdeko draußen werde ich nächste Woche angehen, und dann kann ich hoffentlich am Gemüsegarten weiter machen. Die hintere Kante habe ich im Frühjahr nicht mehr fertig bekommen, das muss jetzt noch gemacht werden. Aber ansonsten ist nicht mehr so viel zu tun.

Heute Vormittag kam plötzlich die Sonne heraus, ich habe die Zeit genutzt und die Blätter vom Rasen gefegt, die Einfahrt von Laub befreit und – Fotos gemacht. Allerdings nur vom Zierapfel Red Sentinel, den Amberbäumen und den letzten blühenden Chrysanthemen. Im Vorgarten stehen noch gelbe und orange, auch die blühen noch herrlich. Die weiße im Bild ist eigentlich eine nicht winterharte Sorte, sie hat trotzdem den letzten Winter überlebt.

Collage

Ich bin gegen grau – beim Wetter! Donnerstag, Jan 15 2015 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich habe den Eindruck, hier ist es schon wieder seit Wochen grau, es regnet und windet und stürmt. Gestern Vormittag bin ich trotzdem in den Garten, um alles was matschig und abgebrochen ist aus den Beeten zu entfernen. Ich bin ganz gut vorangekommen und habe gesehen, dass nicht nur ein paar Schneeglöckchen blühen, sondern auch meine beiden Zaubernüsse. Und der Winterjasmin und der Winterschneeball brauchen auch nicht mehr lang. Aber nach einer dreiviertel Stunde fing es wieder kräftig an zu regnen. Erst habe ich mich noch geweigert, den Regen zur Kenntnis zu nehmen, aber als meine Jacke dann komplett nass war, bin ich wieder rein *hmpf*. Gucke ich halt noch ein paar Fotos vom letzten Jahr – und warte auf das Ende des Winters!

Nächste Seite »