Herrliches Herbstwetter – herrliches Gartenwetter! Montag, Sep 26 2016 

Ich habe Unmengen Quecken entfernt, natürlich sind Wurzelreste im Boden verblieben und so werde ich im nächsten Frühjahr wieder das Vergnügen haben. Das nervt wirklich, aber ich habe keine andere Chance, als sie immer wieder auszubuddeln. Aus meinem großen Rosenbeet will ich alle Pflanzen rausnehmen (bis auf die Rosen), den Boden bearbeiten, bzw. die Quecke entfernen und dann wieder alles einpflanzen. Damit warte ich aber, bis es kühler ist. Immerhin sieht es jetzt wieder halbwegs gut aus und ich habe einige Fotos gemacht. Ach ja, am Freitag war der Schreiner da und hat die Balkonbrüstung, bzw. die Holzkästen für die Blumenkästen gerichtet. Die sind aus Holz gewesen und waren jetzt recht verrottet. Nun sind sie wieder wie neu 🙂

Die Herbstastern blühen und ich liebe dieses Bild jedes Jahr wieder. Mittlerweile habe ich extrem viele Sorten, aber ich brauche unbedingt noch welche für den Vorgarten. Das muss wohl bis nächstes Jahr warten, es sei denn, ich finde auf den kommenden Gartenfesten noch geeignete Sorten 🙂

Advertisements

Noch ein Gartenbesuch: Familie Graven in Winterswijk Sonntag, Sep 25 2016 

Am Samstag habe ich es mir bei dem herrlichen Spätsommerwetter nicht nehmen lassen und bin nach Winterswijk in den Niederlanden gefahren. Ich bin ja eh gerne in Holland und wenn es dann noch Gärten anzuschauen gibt …

 

Auf dem Rückweg war ich dann noch bei Stauden Stade, dort war „Herbsterwachen“ angesagt. Neben Kaffee und Waffeln, gab es natürlich auch noch diese und jene Staude, die angesehen werden wollte. Ich habe noch einmal Herbstastern gekauft, ich mag sie ja eh gerne und wollte noch ein paar für den Vorgarten, aber auch für den hinteren Garten noch welche einkaufen. Jetzt müssen die Neuen noch im Garten untergebracht werden, aber da will ich sowieso zwei, drei Tage hintereinander arbeiten. Das passt also 🙂

Heißer Spätsommer Dienstag, Sep 13 2016 

Solche Temperaturen im September – ich weiß gar nicht, ob wir das schon einmal hatten in den letzten Jahren. Ich genieße diesen späten Sommer aber in vollen Zügen, war es doch bis August eher kalt und grau (hier zumindest). Die Sommerdeko ist im Garten trotzdem abgeräumt, Chrysanthemen, Eriken, Gräser und Lampionblumen bestimmen das Bild auf der Terrasse. Besonders freue ich mich über die neuen Dahlien. Ich hatte vier Knollen im August geschenkt bekommen und drei davon sind tatsächlich noch angegangen und die erste hat jetzt Knospen. Jetzt hoffe ich noch auf einige frostfreie Wochen, damit sich die Blüten noch ausbilden und ich sie dann mit meinen beiden anderen einkellern kann. Ansonsten liegen auf den Stühlen warme Felldecken und kuschelige Kissen – allerdings kann man die im Augenblick nur zur Seite legen. Ein bißchen Tisch- und Blumendeko muss aber trotzdem sein.

 

Im Garten blühen immer wieder Rosen, aber auch Herbstanemonen, Bleiwurz und Gräser.

 

 

Meine Hauswurze, die ich im Sixpack vor Wochen erstanden hatte, schmücken jetzt endlich den Deko-Vogelkäfig. Macht sich nicht schlecht, finde ich. Und die Rose „Loveley Green“ blüht gemeinsam mit den ersten Herbstastern.

 

Beim nächsten Mal gibt es dann den nächsten englischen Garten!

 

 

 

Herbstpflanzung! Samstag, Sep 26 2015 

Endlich, endlich, konnte ich mal wieder in den Garten – die Sonne schien, der Himmel war blau und ich hatte am Morgen beim Staudengärtner ein paar Lieblinge mitgenommen: Zwei Alpenknöteriche „Johanniswolke“, zwei Herbstastern „Rudelburg“, zwei Diamantgräser und einen Phlox „Kleiner Augenstern“. Die Herbstastern und der Phlox standen nicht auf meinem Einkaufszettel, aber die haben mich so angelacht 🙂 Dann hatte ich noch zwei Herbstastern „Mönch“ hier stehen, auch die sind heute endlich ins Beet gekommen. Die werden dieses Jahr aber nicht mehr blühen, sie sind noch zu klein. „Rudelburg“ hat aber schöne Knospen und ich denke, sie werden in der nächsten Woche aufblühen. Dann reihen sie sich in meine anderen Herbstastern ein, „Andenken an Alma Pötschke“, „Herbstrubin“, zwei Bergastern, eine Kissenaster und den Glattblattastern. Dazu kommen die Rosen, von denen jetzt noch einmal viele blühen. Kerzenknöteriche und auch die beiden neuen Bergknöteriche blühen auch und auch einige Phloxe. Die Oktober-Silberkerze natürlich und die vielen Gräser – herrlich. Für den Vorgarten werde ich auch noch Herbstastern besorgen, aber erst im nächsten Jahr. Ich denke, in einem tiefen blauviolett, das passt dann zu den gelben Sonnehüten, die jetzt noch blühen.

Als nächstes werde ich noch die Säulen-Zierkirsche umpflanzen (aber erst, wenn sie die Blätter verloren hat), eine September-Silberkerze braucht dringend einen anderen Standort und dies und das. Ärgerlich ist, dass mein Herbst-Eisenhut keine Blüte mehr hat, Irgendetwas hat die Pflanze im Sommer total abgefressen. Jetzt kriegt er eine Notblüte, aber ganz winzig. Ich möchte auf jeden Fall noch welche dazu haben, ich finde sie toll. Evtl. brauchen sie dann aber einen anderen Platz, der jetzige Standort scheint ihm auch nicht so zu gefallen. Nächste Woche kommen aber erst einmal die Zwiebeln an die Reihe. Ich habe einige Tulpen, Krokusse und so weiter bestellt, die sollen auch in die Erde.