Und immer wieder – Regen! Sonntag, Mrz 29 2015 

Tja, das nervt langsam wirklich – wenn ich arbeite, ist das Wetter so lala, bin ich zu Hause, ist es *bäh*. Immerhin, heute Morgen schien herrlich die Sonne, der Himmel war blau und es war fast windstill. War um 7 Uhr wach und dachte, au ja, ab in den Garten. Na ja, beim ersten Kaffee habe ich dann mal auf das Thermometer geschaut: 0°C Grad. O.k., warte ich lieber noch ein bißchen. Um halb zehn bin ich dann in dicker Jacke raus und in der Sonne war es tatsächlich recht angenehm. Ich habe dann mal wieder ein bißchen Laub aus der Einfahrt gekehrt, meine Hornveilchen in den Vorgarten gesetzt, die Rosen im Vorgarten geschnitten und im hinteren Garten habe ich endlich Möhren, Spinat und Feldsalat ins Gemüsebeet gesät. Leider buddelt da immer ein Tier die Erde um, ich habe jetzt einfach mal ganz viele Pflanzstäbe darüber gelegt. Am liebsten hätte ich einfach ein Vlies drüber gespannt, aber morgen soll es ja richtig Sturm geben (oh, ich schaue gerade auf die Uhr: heute). Also hoffe ich, dass die Pflanzstäbe das was immer es ist, davon abhält, wieder in der Erde herumzugraben. Meine Gartentonne habe ich dann auch noch voll gemacht, hatte noch jede Menge Strauchschnitt zu zerkleinern. Am Montag wird sie abgeholt, dann kann ich sie in der nächsten Woche wieder voll machen. Das geht jetzt noch ein paar Wochen so, bis ich alles weg habe. Oder ich fahre das Zeug mal zum Betriebshof …, mal sehen. Und dann – ja dann kamen schon wieder Wolken und es wurde immer grauer und Mittags hat es dann schon geregnet. Schade! Wo endlich meine kleinen Tulpen überall im Garten aufgegangen sind und die Kaiserkronen, der Lerchensporn und das Lungenkraut und die Lenzrosen schon blühen und die kleine Zierkirsche und, und, und … Na, jetzt hoffe ich auf nächste Woche und gucke mir halt meine Fotos vom heutigen Tag an.

Advertisements

Ein bißchen kühl ist es! Sonntag, Mrz 22 2015 

Endlich kam eben die Sonne heraus. Die letzten Tage waren hell- bis dunkelgrau und ziemlich kühl. Viel besser soll es wohl auch in der nächsten Woche nicht werden. Umso überraschter bin ich, wenn ich dann sehe, wie trotz der Nachtfröste die vielen Zwiebelblumen sprießen und auch die ersten Sträucher die Blätter entfalten. Die Kaiserkronen, roter Lerchensporn, Narzissen, Tulpen, Leberblümchen, Frühlingsanemonen, Schneestolz und die Lenzrosen haben Blütenknospen oder blühen sogar schon – trotz des kalten Wetters. Und die Blüher, die ich für die Terrasse und den Garten dazu gekauft habe, machen auch die grauen Tag erträglicher. Heute Nachmittag konnte ich immerhin ein Stündchen draußen sein. Ich habe einfach nur mit einer Tasse Kaffee da gesessen und in die Gegen geschaut. Für Gartenarbeit war es eh zu spät. Und ab und zu bin ich mit der Kamera von rechts nach links und von oben nach unten gerauscht, um (fast) alle Blüher einzufangen. Schmetterlinge, Bienen und Hummeln waren heute keine da, kein Wunder bei den Temperaturen. Ich wünschte, es würde jetzt mal dauerhaft um die 15°C Grad haben, ich will nicht mehr frieren. Jetzt ist der Himmel klar und so wird es heute Nacht wohl richtig kalt werden – ich hoffe, alle tapferen Frühblüher halten die Minustemperaturen aus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Früüüüühling Dienstag, Mrz 17 2015 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Heute Morgen war es zwar sehr kalt, aber am Nachmittag war es draußen einfach herrlich. Ich habe weiter aufgeräumt, Hornveilchen und Stiefmütterchen gepflanzt, die Kompostecke weiter sauber gemacht und die Beete ein wenig vom alten Laub befreit. Die Herbsthimbeere ist von ihren Zweigen befreit. Leider hat sie sich aus dem Topf in die Beete verbreitet, das wird noch ein Spaß, die wieder rauszubekommen. Die Grüntonne ist schon wieder voll, das wird wohl noch ein Weilchen so gehen. Gut, dass sie im Augenblick wöchentlich abgeholt wird.

Am Morgen waren die Blüten der vielen Narzissen Tete-a-Tete noch geschlossen, am Nachmittag zeigten einige schon ihre Blüten. Hoffentlich bleibt es jetzt so mit den Temperaturen. Ich mag keine Kälte mehr. Besonders gefreut habe ich mich heute über mein Leberblümchen, dass die ersten Blüten zeigt. Leider war an der Stelle, wo es wächst, die Sonne schon weg, als ich mit der Kamera unterwegs war. Werd ich also morgen noch mal versuchen. Und eben habe ich gesehen, dass die ersten frühen Tulpen schon ihr farbigen Blütenköpfe herausschieben und die Blausternchen explodieren zurzeit im Beet. Die Forsythie zeigt grüne Knospen, vielleicht blüht sie noch in dieser Woche! Dafür sind die Schneeglöckchen und die ersten Krokusse langsam abgeblüht. Ihren Platz ersetzen jetzt die Lenzrosen.

Ich habe überlegt, ob ich morgen mal die Rosen zurückschneide. Die treiben dermaßen kräftig aus … Der Schmetterlingsflieder und eine Eibe wird morgen auch frisiert. Wie gut, dass ich mir heute einen freien Tag gegönnt habe, Es ist doch schön, wenn man zwei Tage hintereinander in den Garten kann! Und ich habe es wirklich genossen, in der Sonne auf der Terrasse zu sitzen. Auf dem Tisch ist nämlich schon reges Blütentreiben und das ist herrlich anzusehen. Da schmeckt der Kaffee noch besser.

Gleich muss ich noch mal raus, mein Salat und Kohlrabi-Beet abdecken und die empfindlicheren Kübelpflanzen in die Garage bringen. Morgen kommen dann noch die Radieschen, Möhren, Feldsalat und Spinal ins Beet. Wenn es nicht mehr ganz mit den Temperaturen runter geht, sollten sie gut gedeihen. Und dann kann ich ein wenig früher ernten!

Schon wieder Pause … Samstag, Mrz 14 2015 

IMG_2148

Ja, es sind Forsythien – nein, leider noch nicht im Garten. Heute sind es nicht einmal 6°C Grad geworden, also Frühling fühlt sich anders an. Aber da ich in der Wettervorhersage gesehen habe, dass es am Dienstag und Mittwoch 17°C Grad werden sollen, bin ich heute einfach ins Gartencenter gefahren und habe mir noch ein paar Frühlingsblüher ausgesucht. Wenn es klappt, werde ich morgen noch in ein anderes fahren – ich möchte gerne noch mal Duftveilchen kaufen, die gab es bei dem Gärtner heute nicht. Ich hoffe, sie sind noch nicht alle verkauft, wenn ich morgen zum Gartencenter hier im Ort fahre. Außerdem will ich mal versuchen, Spinnenblumen aus Samen zu ziehen. Ich finde die sehr schön, aber die Preise sind für eine einjährige Pflanze immer ziemlich heftig. Bioerde für meine Steckkartoffeln bräuchte ich auch noch, aber die bekomme ich da eh nicht. Dafür aber Rasendünger und ich glaube, ich brauche auch noch Rosendünger. Muss ich noch nachschauen. Auf jeden Fall sieht mein Tisch draußen jetzt viel freundlicher aus als das Wetter. Bin heute Nachmittag alle halbe Stunde zum Fenster gelaufen, um rauszuschauen. Die andere halbe Stunde habe ich auf die Forsythienzweige geguckt, die ich geschenkt bekommen habe. Die gehen gerade auf und das ist total schön. Zusammen mit den Hyazinthen auf dem Tisch bringt das ein wenig Frühling zurück.

Jetzt kommt der Frühling! Sonntag, Mrz 8 2015 

Gestern war es schon recht angenehm draußen, leider musste ich arbeiten und hatte deshalb keine Zeit für den Garten. Das habe ich aber heute nachgeholt, um 12.00 Uhr bin ich raus und es wurde mit jeder Stunde wärmer. Hatte erst noch einen Rollkragenpullover an, den musste ich aber schnell wieder loswerden, eine Strickjacke reichte auch. Endlich konnte ich mal alle Krokusse geöffnet sehen, außer denen, die ich erst letzten Monat gepflanzt habe. Ich hoffe, die kommen noch. Gesehen habe ich aber auch noch anderes: ein Tagpfauenauge, einen kleinen Fuchs und ein paar Zitronenfalter – und natürlich die üblichen Bienen und andere Insekten. Leider bin ich von gestern und vorgestern so groggy, dass mir die Gartenarbeit heute nicht so leicht gefallen ist. Aber ein bißchen was habe ich doch geschafft – Unkraut gezupft, auf der Terrasse und vor der Hütte aufgeräumt, noch mehr Winterdeko abgenommen und teilweise entsorgt. Das Gemüsebeet ist auch renoviert: Überbleibsel von Grünkohl und Rosenkohl habe ich entsorgt, den Boden gelockert und Kopfsalat und Kohlrabi gepflanzt. Radieschen und Möhren werde ich am nächsten Gartentag säen. Zwischendurch immer wieder mit einem Kaffee in der Sonne gesessen – ach, war das herrlich.

Frühlingsahnung Mittwoch, Mrz 4 2015 

Für das Wochenende sind hier 12 – 16°C Grad angesagt. Heute habe ich davon noch nichts gemerkt. 5°C Grad mit Regen und Wind, gestern das gleiche *bäääh*. Auf dem Arbeitsweg habe ich auch überwiegend lange Gesichter gesehen, ich glaube, alle sind langsam angenervt von den Temperaturen und dem Wetter. Morgen sollen es auch nur 8°C Grad werden und heute Nacht gibt es bestimmt Frost – sprich, ich muss meine Olive und die beiden Schmucklilien wieder einräumen und morgen wieder raus und abends wieder rein … Ich hoffe, der Wetterfrosch hält was er verspricht! Kröten und Frösche sind auf jeden Fall schon unterwegs zu ihren Laichplätzen.

Am Wochenende hatte ich mir ja zwei Stiefmütterchen gekauft, die hübschen jetzt die Terrasse etwas auf – wenigstens ein bißchen Farbe. Meine ersten Dekohasen sind auch schon auf der Terrasse und in den Kübel im Eingangsbereich habe ich eine Primel und eine Narzisse gepflanzt. Ich freue mich jetzt schon aufs Wochenende – wenn die Sonne scheint, sieht doch alles gleich viel schöner aus.