Juchhu – morgen noch und dann ist schon Februar. Ich hoffe, der wird wettertechnisch nicht noch eine Kälteschlacht – meinetwegen kann es ruhig im Plusbereich bleiben. Wie jedes Jahr bin ich Ende Januar schon ein wenig entnervt von der kahlen und oft grauen Zeit. Allerdings war die vergangene Woche ganz o.k. Montag irre warm für Januar: +13°C Grad. Sonst immer zwischen 6 und 9. Nur dass es ständig so stürmt ist sehr unangenehm. Habe aber Montag ein wenig den Garten aufräumen können – alles was matschig, ganz unansehnlich oder zerknittert war, habe ich schon einmal abgeschnitten. Dann habe ich noch Winterlinge im Gartenbeet versenkt (also deren Knollen) und einen Haufen Schneeglöckchen. Die habe ich aber in Töpfe gesetzt, hoffe sie gehen an und wandern dann nach der Blüte in die Beete. Donnerstag hatte ich nur ein Stündchen, da habe ich aber die Winterkübel versorgt, da sind jetzt ein paar Hornveilchen sind eingezogen. Sowohl auf dem Terrassentisch, als auch am Hauseingang. Zwar juckt es in den Fingern, wenn ich die ganzen Frühblüher sehe, aber das ist mir dann doch zu ungewiss, ob die Temperaturen so bleiben und sich alles draußen hält.

Advertisements