Der Teich … Mittwoch, Jun 8 2016 

… wächst gaaaanz langsam ein. Ich habe mir ja vorgenommen, ganz vorsichtig zu pflanzen, damit ich nicht hinterher wieder total viel rausschmeißen muss. Na, es wird schon werden. Der Mai war voller Gartenarbeit, deswegen habe ich es leider nicht geschafft, hier Fotos einzustellen. Das hole ich jetzt hiermit nach.

Der Steg ist auch noch nicht ganz fertig, die Latten müssen noch verschraubt werden. Für die steileren Uferränder habe ich noch Pflanztaschen bestellt. Der Kies rutscht da immer ab und dann liegt der Folienrand blank – das sieht nicht gut aus und soll auch für die Folie nicht gut sein.

Aber sonst gedeiht jetzt alles – viel Regen und warme Tage haben dazu beigetragen. Wenn ich was zu meckern habe, dann über die doofen Nacktschnecken *grr* – die machen sich über alles her. Gut, dass sie nicht an die Rosen gehen, aber um meine Hostas tut es mir auch leid, sie sind voller Löcher. Manche mehr, manche weniger.

Noch blühen nicht alle Rosen, aber lange dauert es nicht mehr. Einige sind schon da und es bereitet mir immer große Freude die wunderschönen Blüten zu sehen.

Die anderen zeige ich beim nächsten Mal, dann werden wohl auch die Nachzügler da sein. Und bis dahin kümmere ich mich um die restlichen Gartenbaustellen. Auch davon zeige ich das nächste Mal Fotos.

Advertisements

So schön … Sonntag, Jun 21 2015 

… ist der Garten jetzt, ich bin wirklich recht zufrieden und glücklich. Es blüht und wächst und gedeiht – der Juni ist wirklich eine wunderschöne Zeit im Garten. Die Rosen blühen jetzt seit gut 3 Wochen und einige sind immer noch nicht soweit – sie fangen gerade erst an: z.B. Bobby James, Souvenir de Dr. Jarmain, Jasmina, The Fairy, Schneeflocke und weitere.

Vieles legt jetzt richtig los *freu*. Besonders Spaß macht mir gerade, wenn ich sehe, dass die letztes Jahr gepflanzte Samthortensie kräftige Knospen trägt, die geschnittenen Bäume und Sträucher alle wieder ausgetrieben haben, die Obstbäume viele Früchte tragen und auch die Gemüsepflanzen kräftig wachsen.

Leider wird es die nächsten drei Tage hier wieder eher sehr kühl für Juni, gerade mal 15°C Grad sind vorhergesagt *grummel*. Ab Donnerstag soll es dann wieder etwas besser werden – ich bitte darum, ich will SOMMER! Mittwoch haben wir Betriebsausflug und sind den ganzen Tag draußen, hoffentlich scheint da wenigstens ein wenig die Sonne!!!

Jetzt habe ich noch Fotos vom Wochenende – immerhin war es zwischendurch mal trocken und sonnig, da war es ganz nett mal draußen zu sein. Leider habe ich immer noch kein neues Weitwinkel-Objektiv, so mache ich alles mit dem Makro – das Ergebnis ist dann nicht immer gut …

Regen, Wind und 15°C Grad – Frühsommer 2015! Donnerstag, Jun 18 2015 

Es ist so schade, die Rosen blühen, Fingerhüte, Bauernjasmine, die Hostas sind prächtig und so vieles andere. Nur das Wetter ist nicht so, ich versuche aber trotzdem regelmäßig in und durch den Garten zu gehen. Jeden Tag entdecke ich Neues. Und natürlich auch immer wieder Pflanzen, die nicht den optimalen Platz haben oder aus irgendwelchen anderen Gründen kränkeln. Aber das ist wie jedes Jahr, nur dieses Jahr bin ich halt viel später als sonst mit den wichtigen Gartenarbeiten durchgekommen. Und mir ist dann heute auch eingefallen, dass ich vergessen habe, meinem Pampasgras ein bißchen Rosendünger zu geben, ich hoffe, es blüht diesen Herbst trotzdem. Heute war ich nach der Arbeit noch beim Gärtner, im Vorgarten ist es noch längst nicht so, wie ich es gerne hätte. Ich hoffe, das Wetter lässt mich morgen wenigstens mal zwei Stündchen in den Garten, damit ich die Neulinge erden kann. Ich hatte festgestellt, dass Lavendel im Vorgarten sehr gut zurecht kommt und habe deshalb noch drei Pflanzen einer kleinbleibenden Sorte besorgt. Da die kleine Hecke im Vorgarten nicht so richtig in Gang kommt, will ich sie ins Kantenbeet pflanzen, im Augenblick sieht es da einfach nur total leer aus. Und die viele bloße Erde wird von Wildkräutern heimgesucht, die ich permanent zupfen muss. Eine weiße Kugeldistel habe ich auch noch erstanden. Die müsste vorne auch gut gedeihen – jedenfalls wird die blaue recht prächtig. Ins Mittelbeet kommt noch die Rose Amber Cover, die habe ich ja auch schon im großen Beet. Dann kommt da auch etwas Farbe hinein, denn im Augenblick sind die Sommerstauden ja noch nicht in Blüte und die Frühlings- und Frühsommerblüher sind jetzt schon durch – da müssen Rosen, Salbei, Glockenblumen, Zierläuche und die ersten Taglilien für Farbe sorgen. Die Rose bleibt niedrig, so dass sie auch später nicht stören sollte. Einige Gräser sind sehr gut gewachsen, aber die im letzten Jahr gesetzten Miscanthus sind nicht besonders groß – mal sehen.

Die Rose Gislaine de Feligonde ist ein absoluter Hingucker, ich bin total begeistert. Die war ja schon in den letzten beiden Jahren schön, aber jetzt ist sie einfach nur toll! Ich würde sie immer wieder pflanzen! Leider habe ich immer noch nicht mein Kameraobjektiv repariert, bzw. ein neues Weitwinkel. Deshalb muss ich sie immer „halbiert“ fotografieren. Alle anderen Rosen im Vorgarten blühen jetzt auch, ich werde noch einmal Fotos machen, wenn dann die Sonne mal wieder scheint. Jetzt habe ich noch Fotos vom letzten Wochenende.

Und schon ist (fast) Mitte Juni Freitag, Jun 12 2015 

Und immerhin, ich sitze auf der Terrasse in T-Shirt und kurzer Hose und mir ist NICHT kalt. Eben hat es sich etwas zugezogen. Na, ein bißchen Wasser von oben wär nicht schlecht. Rosen, Pfingstrosen, Glockenblumen, Geranium, Hostas, Hortensien, Salbei etc. pp. brauchen Nachschub, denn sie beginnen endlich mit der Blüte. Aber auch alles andere kann natürlich Wasser vertragen – Bäume, Hecken und der Gemüsegarten natürlich. Der ist dieses Jahr nicht so reichlich bestückt, wie im letzten Jahr. Ich hatte einfach nicht genug Zeit und Gartenwetter, um ihn zügig fertig zu machen. Aber der überwinterte Mangold fängt an zu blühen (ach?) – die werde ich noch abwarten, dann wird er entsorgt und ich werde noch ein paar spätere Gemüse einsetzen.Dafür habe ich aber endlich mal eine Artischocke gesetzt, Kürbis und eine Wassermelone – da bin ich sehr gespannt, ob das was wird …

Einige Rosen haben sich prächtig entwickelt, z.B. Gislaine de Feligonde, Herkules, Leonardo da Vinci, Madame Hardy, Loveley Green u.s.w. Andere, besonders im Vorgarten sind in diesem Jahr eher nicht so prächtig. Leider die Westerland, Amber etc. – eben die, die ich in den Vorgarten gesetzt hatte. Die neuen roten dagegen gedeihen prächtig und haben herrliche Blüten.

Besonders freue ich mich über die unzähligen Fingerhüte im Garten in allen Farbschattierungen von weiß bis pink, ich habe rund 80 gezählt. Sie haben sich hier prächtig verteilt und ich finde sie einfach herrlich zu dieser Jahreszeit. Sie wandern durch die Beete und schaffen immer wieder schöne Bilder.

Auch die im letzten Jahr geschenkten und frisch gesetzten Pfingstrosen sind alle angegangen. Sie haben, bis auf eine jetzt alle dicke Knospen und werden in den nächsten Tagen blühen. Auch die, die ich aus dem alten Garten mitgebracht habe, sind wie im letzten Jahr wieder da, zwei haben auch mehr Blüten – ich hoffe, sie gedeihen gut, ich mag sie total. Bei den neuen ist eine ungefüllte dunkel-pinkfarbene dabei, die hat wunderschöne sanfte Kelche. Sie steht neben der Rose de Resht und gibt ein schönes Bild mit ihr ab.

Fotos zeige ich jetzt erst einmal von den ersten 10 Junitagen, die von heute und gestern kommen dann morgen oder übermorgen. Wir haben morgen Petersilienhochzeit – da weiß ich noch nicht, ob ich dazu komme.

Hach, die Kerzen und mein Wachslicht leuchten jetzt herrlich im Garten, es wird langsam etwas dunkler! Ich glaube, ich hole mir noch ein Glas Prosecco, während ich warte, dass die Fotos hochgeladen werden …

3.6.2015

Diese Diashow benötigt JavaScript.

7.6.2015

Diese Diashow benötigt JavaScript.

10.6.2015

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Besonders gefreut habe ich mich über diese beiden „Gebänderten Prachtlibellen“ – eigentlich mögen sie ja Fließgewässer, soviel ich weiß, aber auf der Silberdistel am Teich hat es ihnen offenbar auch gefallen.

IMG_3267 IMG_3273

Alles andere in den nächsten Tagen …