Englische Woche – Tag 3 Dienstag, Aug 16 2016 

Auch an diesem Tag klingelte früh der Wecker. Schließlich wollten zwei Gärten besichtigt werden und danach stand noch ein Strandbesuch in Littlehampton auf dem Programm. Nach einem reichhaltigen Frühstück im Hotel ging es los zum ersten Garten:

Garten „Woolbeding“

Beim ersten Blick auf diesen Garten dachte ich: na ja, es kann ja nicht jeder Garten umwerfend toll sein. Am Ende hatte ich mein Urteil vollständig revidiert und war begeistert. Gut, auf 500 Hektar Fläche kann man nun auch schon einiges anstellen. Da ich aber wusste, dass zu den alten Herrenhäusern oft auch Wiesen und Felder gehörten, erwartete ich nicht unbedingt einen Riesengarten.

Hinter dem Herrenhaus lag eine Kapelle mit Friedhof, dazwischen kurzgeschorene Rasenflächen mit Kricketbahn und Beete mit Blumen. Mittendrin eine moderne Brunnenskulptur – ich glaube, ich habe nicht einmal ein Foto davon gemacht. Das gefiel mir einfach nicht vor dem alten Haus. Aber die Landschaft drumherum einfach toll und der Garten fügte sich so schön ein. Schließlich machten wir uns auf den Weg in den tiefergelegenen Teil des Gartens. Und da war es wunderschön. Alte Bäume, See, Wasserfall, Wassergott und Teehaus, ein Aussichtsplatz zur Vogelbeobachtung und, und, und … Und zum Schluss waren auch Kapelle und Friedhof geöffnet und wir sahen uns staundend die alten Gräber und die Architektur der Kapelle an. Großartig!

Ich zeige euch einfach die Fotos, da könnt ihr euch selbst ein Bild von diesem Garten machen. Zuerst die Fotos aus dem oberen Teil:

 

Das letzte Bild zeigt schon den Ausblick in die zum Teil noch gestaltete Landschaft auf dem Weg in den unteren Gartenteil. Vorbei an Pferdeweide und Vogelschwarm an einer „wilden“ Wasserstelle ging es in den Wald und da gab es einige großartige (Aus-)blicke.

 

Ich bin gespannt, wie ihr diesen Garten findet und ob ihr ihn genauso toll findet, wie ich. Mit dem nächsten Garten geht es bald weiter. Wir waren nämlich anschließend noch in „Parham House“. Und hier habe ich mein erstes Mitbringsel gekauft – das zeige ich dann auch.

Advertisements

Aber es wird doch Frühling! Freitag, Apr 3 2015 

Zum Karfreitag konnte ich endlich mal wieder in den Garten. Zwar in Pulli und Jacke, letztere musste ich aber zwischendurch ausziehen, mir wurde warm. Dabei habe ich gar nicht so viel gemacht. Ich habe die Rosen im hinteren Garten gedüngt und die Erde in den Beeten ein wenig gelockert. Das hat so einen Spaß gemacht. Dabei habe ich natürlich ausgiebig alle neuen Austriebe bewundert.

Dann habe ich angefangen Kartoffeln zu setzen. Die beiden Beete, in die sie kommen, musste ich erst noch ein wenig aufräumen – irgendetwas buddelt mir da ständig Löcher in den Boden. Leider auch dort, wo ich Möhren, Feldsalat und Spinat gesät habe. Hmm, mal sehen, wie das weitergeht.

Als ich an einem Teich vorbei bin, konnte ich ganz kurz zwei Molche sehen. Ich habe mich so gefreut, dass sie wieder da sind. Leider sind sie so scheu, es ist immer sehr schwierig, mal einen genaueren Blick zu schaffen. Ich glaube aber, dass es sich um ein Männchen und ein Weibchen handelt – na ja, vielleicht hoffe ich das auch nur, ein bißchen Nachwuchs wäre schön.

Der Morgen beginnt mittlerweile mit einem kräftigen Vogelkonzert. Leider ist es morgens meistens noch so kalt, dass ich nicht länger draußen rumstehen möchte, um zuzuhören. Aber das Fenster mache ich dann doch schon mal auf, damit ich genauer hinhören kann. Ich weiß aber, dass das noch wesentlich lauter wird. Hier am Waldrand, mit Fluß und Feldern nebendran, gibt es so viele Vogelarten und viele zwitschern im Frühling eben herrlich – eigentlich ist das das beste Zeichen für den Frühling!

Jetzt hoffe ich, dass auch die nächsten Tage angenehmer werden als die letzte Woche. Die hat mich echt Nerven gekostet. Ich mag ja schon keinen kräftigen Wind, so ein Sturm ist da erst recht nichts für mich. Wenigstens ist alles heil geblieben. Die Kälte dabei hat mir noch zusätzlich die Laune verdorben, deshalb habe ich mich heute über Sonne und etwas mildere Temperaturen sehr gefreut. Die nächsten Nächte sollen zwar wieder sehr kalt werden, aber wenn es dann tagsüber mild wird, ist es o.k. Den meisten Pflanzen, die jetzt schon austreiben, macht es ja auch nichts aus.