Die neue Hecke steht! Allerdings war das ein Projekt mit Hindernissen – nicht nur, dass ich zwei Tage vorher RICHTIG krank geworden bin, am Samstag Morgen, kurz bevor der Gärtner die Pflanzen geliefert hat, bin ich auch noch die Treppe runtergefallen. Einfach ausgerutscht – schwupp, knall, bäng, saß ich auf dem Hosenboden am Fuß der Treppe. Blutend, aufgeschrappt, mit blauvioletten Flecken an allen möglichen Stellen. Und richtig blöd war, ich habe mir eine Muskelzerrung im Bein zugezogen. Tja, das hieß für meinen Mann, alles alleine zu machen. Ich habe nur ab und zu mit theoretischen Kenntnissen ausgeholfen. Aaaaber: er hat es prima hinbekommen! Sieht gut aus, die Pflanzen sind gut versorgt und wenn jetzt alles richtig anwächst, sind wir glücklich. Die Flächen vor der Hecke auf unserer Seite haben wir noch nicht bearbeitet, nächste Woche beginnt nämlich der Teichausbau *hurra*. Da fällt dann eh genug Erde an, die wir verbauen müssen. Nächstes Wochenende muss ich dann, egal wie das Wetter wird, noch einiges vorbereiten. Alle Pflanzen aus den Beeten und aus dem Teich herausnehmen und frostgeschützt unterbringen, bis ich sie dann wieder einsetzen kann! Da bin ich bestimmt zwei Tage mit beschäftigt. Drückt mir doch bitte die Daumen, dass das Wetter nicht ganz so ungemütlich wird!

Ach ja, unser Gärtner war auch noch da und hat die Eibenhecke, die zur Straße hin steht auf den Stock gesetzt. Von außen hat er das ja schon vor 3 Jahren gemacht, die Hecke musste halt nachwachsen, das dauert ja bei Eibe. Jetzt ist sie aber auch endlich in der Höhe reduziert. Von ca. 350- 400 Zentimeter auf 250. Das ist eine Höhe, an der man dann auch problemlos selbst arbeiten kann. Das heißt natürlich auch, dass ich die Beete vor der Hecke endlich mal richtig in Angriff nehmen kann, sprich das Frühjahr wird arbeitsreich – aber ich freue mich, das sind ja dann Sachen, die man gerne macht 🙂

 

Ach ja, wir haben die Hecke ja gemeinsam mit unseren Nachbarn ausgesucht. Leider wollten die keine Laubhecke. Aber ich bin auch mit dem Kirschlorbeer ganz zufrieden. Ich habe eine Sorte ausgesucht, die straff aufrecht wächst und nicht so hoch und breit werden soll: „Green Torch“ heißt sie. Ich habe sie als 3 Jahre alte Hecke gesehen und da hat sie mir gut gefallen. Die Blätter sind kleiner und schmaler als die vieler anderer Sorten.

Und jetzt: wollt ihr meinen Plan für den Teich sehen? Der ist mit dem Teichbauer abgesprochen und nächste Woche geht es ja schon los:

IMG_0634

Advertisements