Das erste Mal dieses Jahr haben wir morgens die Autoscheiben freigekratzt. Brrr – das ist einfach nicht meine Temperatur. Gestern war es dagegen wieder wunderbar warm, selbst am Morgen war es angenehm. Aber das ist jetzt wohl Geschichte. Meine Projekte liegen im Augenblick auch auf Eis – alles muss warten. Meine Blumenzwiebeln sind noch nicht gepflanzt und ein paar Pflanzen wollte ich ja auch noch umpflanzen. Nun ja, wird schon … Gestern schien ja die Sonne zwischendurch, da habe ich einen Spaziergang mit der Kamera durch den Garten gemacht. Es sieht jetzt schon ganz schön herbstlich aus. Auch die Wälder im Umkreis legen jetzt ihr Herbstkleid an, besonders die Ahorne sehen herrlich aus. Das ist „Indian Summer“ – jedes Jahr um diese Zeit frage ich mich, warum ich dafür nach Kanada fahren soll. Die feurigsten Gehölze im Garten sind im Augenblick ein kleiner Essigbaum „Tiger Eyes“ und ein kleiner Spindelstrauch „Euonymus alatus `Compactus`“. Der wird auch herrlich rot. Der Fächerahorn wird auch immer roter und auch die Hartriegel nehmen Farbe an. Ansonsten blühen die Rosen ohne Ende und auch die Herbstastern, Gräser, Bleiwurze, Garten-Chrysanthemen eine Clematis zeigen noch viele Blüten. Dieses Jahr habe ich deutlich weniger zu tun, ich habe ja vor, die Stauden als Mulchdecke auf den Beeten zu lassen. Bin gespannt, wie das funktioniert.

Advertisements