Tja, trotz der Wetterlage blühen die Rosen noch immer oder die ersten schon wieder – bis auf die einmalblühenden natürlich. Aber davon habe ich nicht viele, deshalb ist das zu verschmerzen. Aber jetzt kommen auch die späteren Sommerblüher in Fahrt. Die Agastachen haben ihre Blüten geöffnet, die hohen Sonnenhüte sind kräftig gewachsen, Gräser treiben ohne Ende, Spireen, Phloxe und Taglilien blühen, Schmetterlingsflieder und andere zeigen erste Knospen. Ach ja, meine Dahlien auch – das scheint mir ein bißchen früh zu sein. Ich hatte sie aber in Töpfe gesetzt, da sie in den letzten beiden Jahren immer Schneckenopfer wurden. Mit einer habe ich es auch dieses Jahre versucht, sie hat fast keine Blätter mehr. Die in den Töpfen dagegen wachsen und gedeihen – das scheint mir die bessere Alternative zu sein. Schade, ich hatte mich auf die organgefarbene im Vorgarten besonders gefreut. Aber die pinkfarbenen im hinteren Garten sehen auch herrlich aus.

Das Pampasgras hat in diesem Jahr unglaublich zugelegt. Es ist ja eigentlich ein kleinwüchsiges, im Augenblick habe ich aber das Gefühl, es ist ein normal hohes. Leider habe ich vergessen es in diesem Jahr zu düngen, ich hoffe, es bekommt trotzdem Blüten.

Advertisements