Letzte Woche habe ich noch geschrieben: Kein Sommer in Sicht – jetzt eine Woche später ist er phänologisch schon fast da. Der Holunder blüht fast, nur dass es wettertechnisch irgendwie immer noch nicht so richtig schön ist. Einen Tag Sonne – dafür sind dann die nächsten 5 Tage grau. Zwischendurch Regen. Und Temperaturen zwischen 13 und 20°C Grad – na ja, es könnte etwas beständiger sein.

Im Garten machen mir die vielen Akeleien Freude, da haben sich einige kräftig ausgesät, ich hoffe, sie machen das auch weiterhin so. Von weiß/hellrosa, über rosa, pink, blau, bis schwarz sind viele Sorten angegangen und blühen herrlich. Auch die Fingerhüte haben sich wieder kräftig verteilt. Diesmal scheine ich aber ein paar weiße mehr dabei zu haben – sehr schön! Sie brauchen nicht mehr lange, bis sie blühen. Einige Rosen sind dieses Jahr nicht so kräftig wie in den letzten beiden Jahren. Andere sind dafür wie verrückt gewachsen und sind über und über angefüllt mit Knospen – ich bin gespannt. Die Clemis haben dafür weniger Blattmasse, hmm, vielleicht sollte ich mal wieder Kompost an den schwächelnden Rosen und Clematis verteilen. Vielleicht schmeckt ihnen dieser trockene, sandige Boden hier einfach nicht. Ich hoffe, ich kann sie trotzdem gesund erhalten, ich würde ungerne auf meine Rosen verzichten – wo ich sie doch so mag. Ach ja, ein paar Blüten gibt es aber schon: die Wildrosen blühen bereits und eine, die hier in der Hecke versteckt war, hat ihre erste, kräftig gefüllte Blüte geöffnet. Genau wie eine der Seerosen im Teich!

Besonders freue ich mich über die frisch gepflanzten Bäume, die meisten machen sich sehr gut. Und auch die alten, die schon hier im Garten standen und die ich freigeschnitten und ein wenig zurecht geschnitten habe, sind, glaube ich, gewachsen und haben alle geblüht. Die Hecken sehen furchtbar aus nach den Schnittaktionen – aber das war zu erwarten. Ich hoffe, sie erholen sich wieder.

Ich würde gerne mit meinem Gemüsegarten weiterkommen, aber irgendwie kommt ständig etwas dazwischen. Heute wollte ich am Nachmittag daran gehen, aber irgendwie ging es mir nicht so gut. Habe dann nur noch Rasen gemäht und ein bißchen aufgeräumt. Hatte heute Morgen schon alle Setzlinge nach draußen gebracht und auch die vorgezogenen Dahlien. Mal sehen, wie sie auf die kühleren Nachttemperaturen reagieren. Hoffentlich kann ich morgen was machen. Am Nachmittag zeigte die Wetter-App noch Regen für morgen an, eben zeigte sie trockenes Wetter und immerhin 18°C Grad. Zum arbeiten gar nicht schlecht.

Ein paar Fotos habe ich auch noch gemacht. Die frühen Rhodos sind abgeblüht, jetzt stehen noch die späteren in Blüte. Auch die Azaleen prunkenn noch mit kräfitgem pink und orange. Ich freue mich schon auf meine letztes Jahr gesetzten Bartiris! Alle haben Blüten und ich bin wirklich gespannt, wie sie wirken. Habe sie ja bisher nur auf Fotos in Blüte gesehen. Lange dürfte es nicht mehr dauern. Dann gibt es auch davon Fotos!

Advertisements