Seit 4 Tagen scheint hier die Sonne und ich konnte jeden Nachmittag in den Garten. Morgens ist alle tiefgekühlt und es dauert immer bis Mittags, bis es frostfrei ist – zumindest dort, wo überwiegend Schatten ist. Die Teiche sind auch jetzt am Nachmittag noch mit einer feinen Eisschicht bedeckt. Aber auf der Bank in der Sonne ist es einfach herrlich und ich konnte auch einiges pflanzen und einige Frühjahrsblüher in Töpfe setzen. Die Himalayabirke, die letzten Monat überraschenderweise geliefert wurde, habe ich auch in einen Topf gepflanzt und den Rasen vom Laub befreit. Außer den Rosen ist jetzt alles zurückgeschnitten – jetzt heißt es warten, bis es endlich wärmer wird. Das fällt zwar schwer, aber ich habe in den nächsten 3 Wochen viel zu tun und hoffe, anschließend den Frühling begrüßen zu können – der Vorfrühling ist ja nach dem phänologischen Kalender schon da, jedenfalls blühen meine gefüllten und einfachen Schneeglöckchen und die Hasel hat auch schon kräftige „Blüten“.

Advertisements